Kindergarten ABC

Liebe Eltern,

dieses ABC soll Ihnen und uns die Zusammenarbeit erleichtern. Wir möchten, dass Sie und Ihr Kind sich bald in unserer Einrichtung so richtig wohl fühlen und heißen Sie herzlich willkommen!


A...

Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht ist im Kindergartengesetz verankert und wird vertraglich zwischen Träger und Personal festgelegt. Unsere Aufsichtspflicht beginnt ab dem Zeitpunkt, an dem die Eltern das Kind dem Kitapersonal übergeben. Sie endet ab dem Zeitpunkt, wenn die Eltern beim Abholen ihr Kind im Empfang nehmen. Bei Veranstaltungen oder Ausflügen gemeinsam mit Kindern und Eltern sind die Eltern für ihr Kind verantwortlich. Dies gilt auch während der Bring- und Abholsituation.
Ankommen
Bitte bringen Sie Ihr Kind möglichst bis 9:00 Uhr in den Kindergarten. Damit ermöglichen Sie Ihren Kindern und uns einen gemeinsamen Start in den Tag. Bei Urlaub oder Krankheit des Kindes informieren Sie uns bitte telefonisch.
Abholen
In die Liste der Abholberechtigten können Sie alle Personen eintragen, die Ihr Kind abholen dürfen. Wir bitten Sie, uns mitzuteilen, wenn Ihr Kind von einer anderen Person aus dem Kindergarten abgeholt wird. Aus rechtlichen Gründen dürfen Geschwisterkinder nur mit schriftlicher Einverständniserklärung der Eltern das Geschwisterkind abholen.
Sie können Ihr Kind je nach Buchung abholen:
Montag & Dienstag 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr
13.30 bis 14.00 Uhr
16.00 Uhr
Mittwoch 13.30-14.00 Uhr
16.00 Uhr
Donnerstag 12.00-12.30 Uhr
14.30 Uhr
16.30 Uhr
Freitag 13.30 Uhr, da schließt der Kindergarten

Die Eltern haben jederzeit die Möglichkeit, ihr Kind nach Absprache außerhalb der vorgegebenen Zeiten abzuholen, z.B. bei wichtigen Terminen.

Allergien
Sollte Ihr Kind auf bestimmte Stoffe allergisch reagieren, teilen Sie uns dies bitte direkt bei der Aufnahme mit.

B...

Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan
Dieser ist Grundlage unserer pädagogischen Arbeit, darauf wurde unser Konzept aufgebaut.
Begrüßung
Es ist uns wichtig, dass Sie Ihr Kind persönlich bei uns in der Gruppe abgeben und die Kinder uns mit Handschlag begrüßen.
Bären

Unsere Kindergartengruppe:

Eisbären Vorschulkinder 5-6 Jahre
Grizzlybären mittlere Kinder 4-5 Jahre
Pandabären kleine Kinder 3-4 Jahre
Teddybären Kinder unter drei Jahren 2-3 Jahre
Brotzeit

Bitte achten Sie darauf, dass:

  • die Brotzeit ihres Kindes gesund und ausgewogen ist und keine Schokokriegel, Milchschnitte oder Ähnliches enthält.
  • die Brotzeitdose für Ihr Kind leicht zu öffnen und auslaufsicher ist.
  • die Trinkflasche, die dienstags und donnerstags benötigt wird, für Ihr Kind praktisch und auslaufsicher ist und keine gesüßten Getränke enthält, am besten Tee oder Wasser!
  • am Waldtag kein Joghurt mitgegeben wird.

C...

Christliche Werte
Das ganze Jahr über begleiten uns die Begegnungs-, Vergebungs-, Wunder- und Heilungsgeschichten von Jesus. Die christliche Erziehung ist Teil unseres Alltags z.B. durch Gottesdienste, Tischgebete, Lieder und Geschichten. Unser Umgang miteinander ist geprägt von Offenheit, Toleranz, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft.

D...

Datenschutz
Datenschutz ist für uns selbstverständlich!
Alle Angaben von Ihnen und Ihrem Kind werden nach den datenschutzrechtlichen Vorgaben in ihrer jeweilig gültigen Fassung streng vertraulich behandelt. Aus Datenschutzgründen ist es uns nicht möglich Informationen von anderen Kindern oder Eltern, wie z.B. Telefonnummern o.Ä. an Sie weiterzugeben.

E...

Eingewöhnung
Die Eingewöhnungszeit ist eine sensible Zeit, die sich nach den individuellen Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes richtet. Wir arbeiten nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell.
Die Eingewöhnungsphase, die in der Regel 2-3 Wochen dauert, findet immer mit einer Bezugsperson statt, die das Kind in der ersten Zeit begleitet. Uns ist es wichtig, dass sowohl das Kind, als auch die Eltern gern und mit einem guten Gefühl in unsere Einrichtung kommen.
Elternarbeit
Uns liegt eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern sehr am Herzen. Nicht nur die Kinder, auch die Eltern sollen sich jederzeit willkommen fühlen und gern unser Haus betreten. Unsere Zusammenarbeit ist geprägt von Verständnis füreinander, Ehrlichkeit und konstruktiver Mitarbeit.
Elternbeirat
Der Elternbeirat wird jährlich und zu Beginn eines neuen Kiga-Jahres gewählt. Er hat eine beratende und unterstützende Tätigkeit (z.B. bei aktuellen Kiga-Themen, Festen und Ausflügen). Bitte unterstützen auch Sie den Elternbeirat bei seiner Arbeit.

F...

Ferien und Feiertage
Der Kindergarten ist in der Regel zwei Wochen an Weihnachten und zwei Wochen im August, sowie an allen gesetzlichen Feiertagen geschlossen, auch am Rosenmontag und Faschingsdienstag.
Weitere Schließungstage werden mit dem Träger abgesprochen und dann rechtzeitig an die Eltern weitergegeben z.B. Brückentage.
Fotos
Wir fotografieren Ihr Kind in verschiedenen Situationen im Kigaalltag, bei Festen oder Ausflügen, um Ihnen und Ihren Kindern kleine Andenken an die Kita-Zeit zu ermöglichen. Zusätzlich kommt einmal im Jahr ein Fotograf für Gruppen- und Einzelaufnahmen zu uns in die Einrichtung.
Das Erstellen von Fotos fällt unter den Datenschutz. Daher bitten wir Sie uns mit zuteilen, wenn es nicht erwünscht ist das Ihr Kind in der Zeitung/Internet abgebildet wird. Dazu gibt es im Bildungs- und Betreuungsvertrag eine entsprechende Einwilligungserklärung.
Feste
In unserer Einrichtung schätzen und erleben wir gerne Gemeinschaft. Deshalb feiern wir auch das eine oder andere gemeinsame Fest und freuen uns, wenn Sie dabei sind und uns tatkräftig unterstützen.
Fach
Jedes Kind hat sein eigenes Fach, in dem es seine Schätze und Kunstwerke anschauen und aufbewahren kann. Bitte denken Sie daran, das Fach ab und zu gemeinsam mit Ihrem Kind zu öffnen und die Kunstwerke zu bestaunen.

G...

Geburtstage
Der Geburtstag ist ein ganz besonderer Tag für jedes Kind! Deshalb wird dieser Tag auch bei uns mit einem besonderen Geburtstagsritual gefeiert. Außerdem darf jedes Kind eine Kleinigkeit für die anderen Kinder mitbringen. Beliebt sind beispielsweise Muffins, Obstspieße, Kuchen, Eis, oder das 1. Frühstück.
Getränke

Ihr Kind bekommt bei uns folgende Getränke angeboten:

  • versch. ungesüßte Teesorten
  • Wasser
  • Saftschorlen (3:1)

Die Kinder können während der Freispielzeit immer, wenn sie durstig sind, etwas trinken. Außerdem erinnern wir die Kinder daran, regelmäßig zu trinken.

Gottesdienste
Gemeinsam mit den Kindern und Ihnen feiern wir Gottesdienste zu verschiedenen Anlässen:
Erntedank, Weihnachten und Abschlussgottesdienst für die Vorschulkinder

I...

Information-Infowand

Der Austausch von Informationen ist für eine gute Zusammenarbeit sehr wichtig. Familien und Kindergärten sollten regelmäßig im Austausch miteinander sein. Tür- und Angelgespräche liegen uns sehr am Herzen. Besteht ein größerer Redebedarf, empfiehlt es sich einen Termin zu vereinbaren, um den Gruppenalltag nicht zu beeinträchtigen. Wichtig ist es ebenfalls, Elternbriefe, Aushänge und die Infos im Blick zu haben.

Alle wichtigen Informationen zu Ausflügen, Elternabenden, Terminen, etc. erfahren Sie durch die Bären-Post (Elternbrief) oder die Infotafel im Eingangsbereich. Sehr wichtige und kurzfristige Informationen oder Änderungen befinden sich meist direkt an der Eingangs- oder der Gruppentür.


K...

Kleidung

Bei uns im Alltag haben Kinder vielseitige Möglichkeiten mit Farben, Kleister, Kleber, Sand, Wasser und anderen Materialien zu spielen und zu experimentieren. Trotz Malkittel und Regenkleidung kann es vorkommen, dass die Kleidung schmutzig wird. Deshalb empfiehlt es sich, entsprechende Kleidung zu wählen, in der die Kinder sich gut bewegen können und bei der sie keine Sorge haben müssen, dass etwas schmutzig wird. Jedes Kind hat ein Fach für Wechselwäsche.

Eine „Kiga-Ausrüstung“ besteht aus:

  • Rucksack
  • Hausschuhen I Regenhose I Regenjacke I Gummistiefeln
  • Wechselkleidung: Unterwäsche, Socken, Strumpfhose ,T-Shirt, Pullover, Hose – je nach Jahreszeit
  • Turnbeutel mit Turnschuhen oder Turnschlappen
    Bitte regelmäßig auf Vollständigkeit und auf die richtige Größe überprüfen und sämtliche Kleidung mit Namen beschriften!
Krankheiten

Kranke Kinder gehören nicht in den Kindergarten. Ein krankes Kind kann sich zuhause besser erholen. Ebenso ist die Ansteckungsgefahr für die anderen Kinder zu bedenken. Treten Infektionskrankheiten auf, muss dies durch einen Aushang in der Einrichtung bekannt gemacht werden. Ist ihr Kind an solch einer Krankheit erkrankt, so kann es nach seiner Genesung die Einrichtung wieder besuchen.

Die Eltern sind nach dem Infektionsschutzgesetz verpflichtet, schwerwiegende Infektionskrankheiten ihres Kindes unverzüglich der Einrichtung zu melden!
Das Kind darf die Einrichtung in dieser Zeit nicht besuchen. Es darf erst nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung wieder in die Kindertagesstätte kommen. Dies gilt insbesondere bei Masern, Scharlach, Diphterie, Keuchhusten, Hirnhautentzündung und ähnlich schweren Erkrankungen, ebenso bei Läusen.

  • Das Kind muss einen Tag fieberfrei sein, bevor es in den Kindergarten wieder besuchen darf.
  • Schwerwiegende Infektionskrankheiten und wiederholt auftretende Krankheitsfälle hängen anonym an der Infowand aus.
  • Medikamente dürfen von uns nur mit einem entsprechenden Attest vom Arzt, in dem die genauen Angaben zum Medikament und dessen Dosierung angegeben sind, verabreicht werden.
Kochen

Jeden Mittwoch findet unser Kochtag statt. Es wird immer frisch regional und jahreszeitlich gekocht. Die Kinder werden in alle Schritte miteinbezogen. Was kochen wir? Welche Zutaten brauchen wir? Die Kinder dürfen Gemüse schnipseln, Salat waschen, Teig rühren, Eier trennen, abwiegen…
Wir bereiten eine warme Hauptspeise zu sowie Salat und Nachtisch.


M...

Mithilfe

Bei unseren Festen und Veranstaltungen sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen und bitten Sie, sich in die aushängenden Listen (z.B. bei Aufbau, Abbau oder Lebensmittelspenden) einzutragen.


N...

Nachmittagssnack

Gegen 15.30 Uhr gibt es für die Kinder, die länger bleiben, einen Nachmittagssnack. Dieser wird auch von zu Hause mitgebracht, das kann Obst sein, Brot oder auch die „Reste“ vom Frühstück.

Notfallnummer

Jedes Kind hat eine Karteikarte und es steht zusätzlich im Gruppenbuch mit den wichtigsten Informationen für uns. Bitte aktualisieren oder korrigieren Sie diese immer, wenn sich Ihre Telefonnummern oder andere Daten ändern.


P...

Parkplätze

Wir bitten Sie die Parkplätze außerhalb der Kita zu benutzen und nicht direkt in der Einfahrt zu parken, da dies ein Rettungsweg ist und jederzeit freigehalten werden muss.

Portfolio

Im Portfolio dokumentieren wir mittels Fotos und Geschichten die Entwicklung Ihres Kindes. Zum Ende der Kindergartenzeit bekommt jedes Kind seinen Portfolioordner als Erinnerung an die Kita Zeit mit nach Hause. Sie als Eltern dürfen uns darin unterstützen die Entwicklungsschritte Ihres Kindes festzuhalten. Gerne geben wir Ihnen hierfür passende Zettel mit. Sprechen Sie uns an.

Praktikanten

Zu uns kommen öfters mal PraktikantInnen. Um Sie darüber zu informieren, hängen an den Eingängen sogenannte Steckbriefe der PraktikantInnen aus.


R...

Regeln

Regeln sollen das Zusammenleben erleichtern und nicht einengen! Regeln werden mit den Kindern besprochen und zum Teil auch erarbeitet.


S...

Selbstständigkeit

Lassen Sie Ihrem Kind die Möglichkeit so viel wie möglich selbst zu erledigen, damit es sich auch ohne Erwachsenenhilfe gut zurechtfinden und der Selbstwert Ihres Kindes sich steigern kann.

Spielzeug

Die Kinder dürfen bei der Eingewöhnung jeden Tag etwas von zuhause mitbringen, oft ist es das Kuscheltier, welches für die Kinder von großer Bedeutung ist.
Jeden ersten Freitag im Monat ist bei uns Spielzeugtag. Die Kinder dürfen von zuhause ein Spielzeug mit in den Kindergarten bringen und sind dafür verantwortlich, dass das Spielzeug unversehrt bleibt bzw. wieder mit nach Hause genommen wird. Bitte geben Sie Ihrem Kind nur EIN Spielzeug mit, da es sonst schwierig wird den Überblick zu behalten. Jeden ersten Freitag im Monat ist Spielzeugtag, hier dürfen alle Kinder von zuhause etwas mitbringen.


T...

Tagesablauf
07.30-09.00 Uhr Bringzeit/Freies Spiel
09.00-12.30 Uhr Freies Spiel/ Frühstück/ Morgenkreis/Angebote/Spielen im Außengelände
12.30-14.00 Uhr Mittagessen/Freies Spiel
14.00-15.30 Uhr Nachmittagsangebot/ Freies Spiel
15.30-16.00 Uhr Nachmittagssnack
Turnen

Die Kinder haben die Möglichkeit, einmal in der Woche in die Turnhalle zu gehen. Es kommt auch vor, dass die Turnstunde ausfällt, wenn die personelle Situation in der Kita es nicht zulässt oder wenn die Turnhalle besetzt ist. Wir bitten, dass die Kinder:

  • ihre Sportkleidung anhaben (aus zeitlichen Gründen ist es praktischer)
  • ihre Trinkflasche dabei haben
Träger

Kindergarten Verein Schollbrunn

1. Vorsitzender Jürgen Geis
2. Vorsitzende Susanne Stahl

U...

Unfälle

Auftretende Unfälle hier im Kindergarten werden mit großer Sorgfalt behandelt. Dazu gehört der Schnitt in den Finger genauso wie die Beule. Alle Mitarbeiter sind in Erster Hilfe ausgebildet und wissen, was in einem solchen Fall zu tun ist. Sollten wir es für notwendig erachten, dass Ihr Kind den Besuch der Einrichtung unterbricht, werden wir Sie sofort benachrichtigen und jede kleine Verletzung wird im Unfallheft eingetragen.


W...

Waldtage/Waldwoche

Neben den üblichen Spaziergängen in den Wildpark oder am Waldrand entlang greifen wir einmal in der Woche gezielt das Abenteuer auf in den Wald zugehen. An diesem Waldtag verbringen wir den ganzen Tag im Wald und die Kinder werden zu den entsprechenden Abholzeiten im Wald abgeholt. Zusätzlich bieten wir zu jeder Jahreszeit eine Waldwoche mit verschiedenen Aktivitäten an.

Wochenplan

Jede Gruppe erstellt individuell einen Wochenüberblick, welcher an der Gruppenpinnwand aushängt. Aus dem Wochenplan können Sie die Aktivitäten entnehmen, was geplant ist.


Z...

Ziel

Unser Ziel ist es, das Kind bei der Eroberung seiner Welt zu unterstützen und zu fördern und ihm ein positives Selbstbild zu vermitteln. Entsprechend seinen Bedürfnissen bieten wir dem Kind vielfältige Wahrnehmungs- und Erfahrungsmöglichkeiten zum ganzheitlichen Lernen an. Wir verstehen uns als Entwicklungsbegleiter, die jedes Kind in seinem Entwicklungs-/Bildungsprozess individuell und bilingual begleiten.

Zum Schluss

Hoffen wir, dass wir zahlreiche Antworten auf Ihre Fragen geben konnten und wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine fröhliche und unbeschwerte Kindergartenzeit!
In diesem Sinne möchten wir Sie dazu ermutigen, sich bei Fragen, Wünschen, Anregungen, Lob oder Kritik vertrauensvoll an uns zu wenden.